top of page

Platz Dir gerade auch wieder der Kopf

🤯



Wie war das früher?

Das neue Jahr fing an, gemeinsam hat man die Jahresziele festgelegt, die Strategien erarbeitet und ist dann in das Jahr gestartet.


Da haben z.B. Produkt-Entwicklungszyklen 10 Jahre und länger gedauert.



🤔 Doch was passiert nun.

Uber entwickelt ein Produkt, testet es lokal und rollt es dann weltweit aus.

Und dann kommt eine Firma, wirft ChatGPT 🤖 in die Runde und fünf Tage später spricht die ganze Welt darüber.


Veränderungen sind seit jeher ganz normal. Doch das Rad dreht sich immer schneller.


So werden die Terminpläne immer enger und aktuell häufen sich die Kick-Offs.



👉 Umso wichtiger ist es, Ruhepole in unseren Alltag einzubauen. Auch regelmäßige sportliche Aktivitäten und das Verfolgen von Hobbys können dabei helfen, den Kopf freizubekommen.


👉 Gleichzeitig ist es wichtig, Prioritäten zu setzen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es ist besser, wenige Dinge gut zu machen, als viele Dinge schlecht.


👉 Regelmäßige Reflexion und Überprüfung unserer Ziele und Fortschritte kann uns auch helfen, motiviert und auf Kurs zu bleiben.


👉 Letztendlich ist es wichtig, auf unseren Körper und unsere Gedanken zu achten und frühzeitig Signale wie Überlastung oder Burn-out zu erkennen. Wir schenken uns selbst die Zeit und Aufmerksamkeit, die wir brauchen, um gesund und produktiv zu bleiben.


👉 Also leg eine Pause ein und konzentriere Dich auf das Wesentliche, um wieder in Schwung zu kommen und erfolgreich zu sein.



👉 𝗜𝗻𝘃𝗲𝘀𝘁𝗶𝗲𝗿𝗲 𝗶𝗻 𝗗𝗶𝗰𝗵, 𝗗𝗲𝗶𝗻𝗲𝗻 𝗚𝗲𝗶𝘀𝘁 𝘂𝗻𝗱 𝗗𝗲𝗶𝗻𝗲𝗻 𝗞𝗼̈𝗿𝗽𝗲𝗿!




Andreas Jelden


#change #chance #mentalhealth #karrierewechsel

bottom of page