top of page

Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl

Die Vernachlässigten Grundpfeiler unseres Wohlbefindens




In unserer modernen Welt, in der Produktivität oft das Wohlgefühl übertrifft und die Jagd nach äußerer Anerkennung das Selbstwertgefühl überschattet hat, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir innehalten und über den Zustand unserer mentalen und emotionalen Gesundheit nachdenken. Auf unserer rastlosen Suche nach Erfolg und gesellschaftlicher Anerkennung haben wir unbeabsichtigt zwei entscheidende Pfeiler menschlichen Wohlbefindens übersehen: Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl.


Die vernachlässigten Grundpfeiler

Als Führungskraft, Coach und Mediator habe ich die tiefgreifende Auswirkung des Mangels an Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl im Leben von Menschen miterlebt.

Selbstmitgefühl ist die Art und Weise, wie wir uns selbst mit derselben Freundlichkeit und Sorgfalt behandeln, die wir einem geschätzten Freund entgegenbringen würden. Leider kämpfen viele von uns damit, diese grundlegende Freundlichkeit auf uns selbst auszudehnen.

Selbstmitgefühl unterstreicht seine entscheidende Rolle für das psychische Wohlbefinden. Sie erinnert uns daran, dass die Vernachlässigung von Selbstmitgefühl uns anfällig für Selbstkritik und emotionale Turbulenzen macht. In unserem unermüdlichen Streben nach Perfektion untergraben wir unbeabsichtigt unsere psychische Gesundheit.


Der Kult der Geschäftigkeit

Der moderne Kult der Geschäftigkeit hat epidemische Ausmaße erreicht, wodurch Selbstfürsorge als Luxus erscheint, den wir uns kaum leisten können. Doch schon der Psychotherapeut Carl Rogers lehrte uns, dass Selbstfürsorge kein Luxus, sondern eine grundlegende Voraussetzung für persönliches Wachstum ist.

Rogers betont die Bedeutung von Selbstakzeptanz und Selbstwert und betont, dass wir, indem wir Selbstfürsorge priorisieren, in unsere emotionale und psychische Gesundheit investieren. In einer Gesellschaft, die oft Ruhe mit Schwäche gleichsetzt, ermutigt uns Rogers, unsere Verletzlichkeit anzunehmen und unser Bedürfnis nach Selbstfürsorge zu ehren.


Der Weg zur Heilung

Um die komplexe Landschaft der Selbstfürsorge und des Selbstmitgefühls zu navigieren, dürfen wir uns auf ein Konzept des angesehenen Therapeuten Dr. Gabor Maté einlassen: Die Erkundung der zugrunde liegenden Ursachen unseres emotionalen Schmerzes und Leidens mit Empathie und ohne Urteilsvermögen.

Der Ansatz von Dr. Maté betont die Bedeutung des Verstehens unserer emotionalen Wunden und wie sie unser Selbstbild formen.Wir können unsere Selbstkritik aufdecken und sie durch Selbstmitgefühl ersetzen. Dieser Prozess ist nicht nur heilend, sondern auch ermächtigend, da er es uns ermöglicht, unseren Selbstwert zurückzugewinnen.


Der Mythos der Perfektion

In unserer bildorientierten Gesellschaft kann die unermüdliche Suche nach Perfektion zu unaufhörlicher Selbstzweifel und Scham führen. Die Therapeutin Brené Brown erinnert uns daran, dass Perfektion ein unerreichbares Ideal ist, das unser Selbstwertgefühl zerstören kann. Stattdessen ermutigt Brown uns, die Verletzlichkeit und Unvollkommenheit anzunehmen.

Die Arbeit von Brown lädt uns ein, die Fassade der Perfektion abzulegen und anzuerkennen, dass unsere Würde nicht von externer Anerkennung abhängt. Sie argumentiert, dass Selbstmitgefühl das Gegenmittel zu den zerstörerischen Auswirkungen des Perfektionismus ist und es uns ermöglicht, Authentizität und Selbstakzeptanz zu kultivieren.


Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl annehmen

In einer Welt, die oft Leistung über Wohlbefinden stellt, ist anzuerkennen, dass Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl keine egoistischen Bestrebungen sind. Sie sind Handlungen der Selbstbewahrung und Selbstliebe. Sie bilden das Fundament, auf dem wir Widerstandsfähigkeit, psychische Gesundheit und eine mitfühlendere Gesellschaft aufbauen können.



Also, wie können wir unsere Reise zur Selbstfürsorge und zum Selbstmitgefühl in einer Welt beginnen, die diese Praktiken zu entmutigen scheint?

  • Achtsame Selbstmitgefühl-Praxis: Engagiere dich in täglichen Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlsübungen, um eine mitfühlendere Beziehung zu dir selbst zu pflegen.

  • Priorisiere die Erholung: Erkenne, dass Erholung kein Zeichen von Schwäche, sondern ein grundlegendes menschliches Bedürfnis ist. Reserviere dir Zeit für Entspannung und Selbstfürsorge ohne Schuldgefühle.

  • Umarme die Unvollkommenheit: Verabschiede dich vom Mythos der Perfektion und erkenne an, dass Fehler machen und Rückschläge erleben integrale Aspekte des Wachstums und der Selbsterkenntnis sind.

  • Suche professionelle Unterstützung: Wenn Selbstkritik und emotionale Probleme anhalten, zögere nicht, dich an Qualifizierte zu wenden. Mitfühlende Therapeuten und Coaches können wertvolle Begleiter auf deiner Reise zum Selbstmitgefühl sein.


Einheitliches Bewusstsein: Brücken schlagen zwischen östlichen und westlichen Ansätzen

Auf unserer Suche nach Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl ist es auch entscheidend, die Integration östlicher und westlicher Ansätze zur Heilung zu erforschen. Das Konzept des einheitlichen Bewusstseins, ein Eckpfeiler östlicher Philosophien, unterstreicht unsere Verbundenheit mit allen Wesen und dem Universum selbst. Diese ganzheitliche Perspektive kann unser Verständnis von Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl bereichern.

Östliche Praktiken wie Achtsamkeitsmeditation, Yoga, ChiGong und Tai Chi betonen Selbstmitgefühl, indem sie ein Bewusstsein für den gegenwärtigen Moment und die Verbundenheit allen Lebens fördern. Diese Praktiken laden uns ein, uns von der egogetriebenen Verfolgung äußerer Anerkennung zu lösen und unsere angeborene Ganzheit anzunehmen.


Westliche therapeutische Ansätze ergänzen diese östlichen Philosophien, indem sie strukturierte Rahmen für Selbstuntersuchung und Heilung bieten. Durch die Integration der Erkenntnisse beider Traditionen können wir einen umfassenderen Weg zur Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl schmieden, der die physischen, emotionalen und spirituellen Dimensionen unseres Wohlbefindens umfasst.



Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl sind keine optionalen Extras, sondern grundlegende Elemente eines erfüllten und psychisch gesunden Lebens.

Es ist höchste Zeit, dass wir gemeinsam unsere Prioritäten neu bewerten und eine Gesellschaft kultivieren, die das Wohl jedes Einzelnen in den Vordergrund stellt.


Auf dieser transformatorischen Reise tragen wir die Weisheit von Carl Rogers in uns:

"Das seltsame Paradoxon ist, dass ich mich ändern kann, wenn ich mich so akzeptiere, wie ich bin."

Indem wir Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl als Leitprinzipien annehmen, können wir unser Leben und unsere Gesellschaft zum Besseren gestalten.

In der Einheit von Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl entdecken wir unsere innere Stärke neu, beanspruchen unser Selbstwertgefühl zurück und fördern eine mitfühlendere Welt - eine Person nach der anderen.




💫 Inspiriere dich selbst.

💪 Sei bereit, die Welt zu verändern!

🥏 Lass Deine Emotionen fliegen


Mit Zuversicht und Respekt,

Dein Mentor und Coach


Komentáře

Hodnoceno 0 z 5 hvězdiček.
Zatím žádné hodnocení

Přidejte hodnocení
bottom of page