top of page

🔥 Ist das Menschsein bedroht? 🔥



Es scheint, als hätten wir uns in der Zeit des technologischen Wandels verloren! Geht der Mensch mit KI und dem nun vor der Tür stehenden neuen LinkedIn-Algorithmus vor die Hunde?



📚 In den letzten Tagen dürfen wir viele Beiträge über die Auswirkungen des neuen LinkedIn Algorithmus lesen.


Die meisten betonen, wie wichtig es ist, die Zielgruppe anzusprechen und authentisch zu sein.


Doch wird auch betont, dass sobald ich private oder emotional geladene Beiträge veröffentliche, meine Reichweite nach unten gehen würde.


Authentizität ja, aber bitte ohne Gefühle?! 😲


Sind es nicht gerade unsere Gefühle, die uns Entscheidungen treffen lassen oder uns im Hamsterrad gefangen halten?


🌐 Das Leben wird immer technischer, das können wir nicht leugnen.

Ich nutze alle möglichen Tools, würde mich sogar als "Techy" bezeichnen und finde ChatGPT super.


Aber ich bin überzeugt, dass der Mensch auch in Zukunft nur bzw überhaupt eine essenzielle Rolle spielen wird – wenn er menschlich, empathisch und gefühlvoll bleibt.


Die wahre Kraft liegt in unserer Fähigkeit, Emotionen zu zeigen und zu empfinden. Wir sind einzigartige Individuen mit einer Fülle an Erfahrungen und Gefühlen, die uns zu besseren Entscheidungsträgern machen (können).


Unsere Menschlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg, inmitten einer sich ständig verändernden Welt.



✨ Emotionen sind keine Schwäche, sondern eine Stärke. Nutze sie, um tiefere Verbindungen zu knüpfen und authentische Beziehungen aufzubauen.


✨ Technologie kann unterstützen, aber sie sollte niemals unsere Menschlichkeit ersetzen. Finde Wege, um Technologie in den Dienst des Menschen zu stellen.


✨ Bleibe neugierig und offen für Veränderungen. Nur so können wir mit den Entwicklungen Schritt halten und neue Chancen erkennen.


✨ Entfache dein eigenes Feuer der Inspiration und ermutige andere, es auch zu tun. Gemeinsam können wir die Welt zum Besseren verändern.


📣 So kann meine Aufforderung nur lauten:

Lasst uns den Algorithmen zeigen, dass die Welt unsere Emotionen braucht!


Denn unser limbische System ist immer schneller als unser präfontaler Cortex - kennst du den Spruch "da sind aber jemanden die Gesichtszüge entglitten".


Das Limbisches System an Gesichtsmuskulatur: "Zeige Emotionen!"


Und mit Verzögerung der Verstand: "Was? Wie? Wo? Was ist geschehen??"


🤣




💫 Inspiriere dich selbst.

Sei bereit, die Welt zu verändern!

Lass Deine Emotionen fliegen 🥏


Mit Zuversicht und Respekt,

Dein Mentor und Coach

🔗 #altundweise


Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page